KLAUSUR Q2 FF...
... findet am 23.03. in Raum A122 statt! (Update: 22.03., 12:45 Uhr)

Wer wir sind

Das Schulzentrum Marienhöhe in Darmstadt ist eine private Schule in freier Trägerschaft. Trägerverein ist der "Schulzentrum Marienhöhe e. V.", eine Einrichtung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, Körperschaft des öffentlichen Rechts in Deutschland. Der Verein unterhält die Schulzweige Gymnasium, Kolleg, Realschule und Grundschule sowie ein Mädchen- und ein Jungeninternat

Wertschätzung erfahren, Leistungsfreude erleben, Kooperation praktizieren, Eigenverantwortung entwickeln, Ganzheitlichkeit leben und Nachhaltigkeit einüben: diese Werte bilden die sechs Säulen unseres Leitbildes, an denen wir das Miteinander auf unserem Schulcampus ausrichten und unser Reden und Handeln orientieren und messen wollen. Grundlage dieser Werte ist ein ganzheitlich ausgerichtetes christliches Menschenbild. Die Auszeichnung als "gesundheitsfördernde Schule" durch das Hessische Kultusministerium ist uns eine Verpflichtung, unsere Schulentwicklung an  gesundheitsfördernden Werten zu orientieren. Dies dokumentieren wir auch mit unserem Beitritt zur Charta „Schule für den Klimaschutz“ des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUELV).

Von den ca. 760 Schülerinnen und Schülern, die unsere Schule besuchen, wohnen etwa 50 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 13 bis ca. 21 Jahren im Internat. Die Tagesschüler kommen aus Darmstadt und aus den umliegenden Landkreisen, die Internatsschüler kommen aus der Rhein-Main-Region, aus allen Bundesländern und auch aus dem Ausland.

Unabhängig von Konfession oder Weltanschauung nehmen wir alle Schülerinnen und Schüler an unserer Schule auf, die die formalen Aufnahmebedingungen erfüllen und die bereit sind, sich in die Schulgemeinschaft entsprechend den Werten unseres Leitbildes einzufügen und das positive Miteinander auf unserem Schulcampus mit zu gestalten.

„Schullaufbahn im eigenen Takt“ ist ein wichtiger Grundsatz am Schulzentrum Marienhöhe. Aus diesem Grund bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit das Gymnasium in 9 Jahren (mit der Möglichkeit, bei Eignung ein Jahr zu überspringen) zu absolvieren – oder auch die weitere Schullaufbahn über unsere Realschule zu beginnen, um mit dem Realschulabschluss in den Beruf oder aber in unsere gymnasiale Oberstufe zu wechseln. So ist bei uns die schulische Laufbahn vollständig abgedeckt: von der Grundschule bis zum Abitur.

Für wen die Marienhöhe nicht direkt vor der Haustür liegt, dem bieten unsere Internate für Mädchen und Jungen (in getrennten Häusern) die beste Gelegenheit, unser schulisches Angebot dennoch nutzen zu können. Wohnen auf dem Schulcampus hat von jeher Tradition auf der Marienhöhe und so bildet gerade das Internat die Grundlage für den besonderen Charme unserer Schule und den einmaligen Flair und Lebensraum auf unserem Schulgelände.

2017 blickt das Schulzentrum auf eine 92-jährige Geschichte zurück. Im Frühjahr 1925 begann am „Seminar Marienhöhe“ der Unterricht verschiedener Ausbildungsgänge: "Predigerseminar" (für angehende Pastoren und Missionare), dazu eine Handelsschule, Haushaltungsschule, Krankenpflege-Vorschule und bald auch ein Lehrgang für allgemeine höhere Ausbildung (das Abitur musste dann an einem Darmstädter Gymnasium extern abgelegt werden) und Deutsch für Ausländer. Ein Schulzentrum war die Marienhöhe damit schon immer. Der bis heute bekannte Name „Seminar Marienhöhe“ wurde mit dem Umzug des theologischen Seminars nach Friedensau in „Schulzentrum Marienhöhe“ geändert.