Infotag verpasst?
Viele Infos zu unserer Schule finden sie hier auf der Homepage

Berufsorientierung

Charlotte Freund, unsere Expertin für Berufsorientierung

Marienhöher Schüler beschäftigen sich im Laufe ihrer Schullaufbahn immer wieder mit dem Thema Berufswahl. Dem genannten Ziel dienen unter anderem die folgenden Aktivitäten:

  • Zweiwöchiges Sozialpraktikum in der 8. Klasse Gymnasium (z. B. Altersheim, Tierheim, Kindertagesstätte)

  • Zweiwöchiges Betriebspraktikum in den Klassen 8/9 bzw. Einführungsphase mit Tätigkeitsbericht und Zeugnis des Betriebes

  • Besuch der Ausbildungsmesse Südhessen in Darmstadt; der Besuch dieser Veranstaltung wird in den „Berufsbildungspass“ der Schüler eingetragen.

  • Unterrichtssequenz in der Jahrgangsstufe 8/9 „Wir erkunden den Wirtschaftsraum Darmstadt“ – Internetrecherche, Firmenbefragung, Präsentation der Ergebnisse in PowerPoint oder als Themenwebsite, siehe weiterbildung.marienhoehe.de

  • Betriebserkundungen – z. B. Ausbildungsbetriebe der TU Darmstadt etc.

  • Schülerinnen und Schüler nehmen teil am GIRLS‘DAY und am BOYS‘DAY. Mädchen lernen „Männerberufe“, Jungs lernen „Frauenberufe“ kennen.

  • Unterrichtsgang zum BIZ (Berufsinformationszentrum - Agentur für Arbeit); auch dieser Besuch wird im „Berufsbildungspass“ vermerkt.

  • Präsentationstraining im Unterricht in allen Jahrgangsstufen und speziell in der Winterprojektwoche  für die 9. Klasse G8 und die 10. Klassen G9 und Realschule

Ein kleines Beispiel für fächerübergreifende Projekte: Im Fach Arbeitslehre erkundeten die Schüler im Herbst 2013 nicht nur ein Berufsfeld - hier das des Zahntechnikers - sondern erstellten aus dieser Erkundung einen Videoclip in der Multimediawerkstatt. Eine Schülerin bewirbt sich jetzt mit dem Zertifikat, das sie dafür erhielt, für ein Studium im Medienbereich.