Infotag So 19.11.
Start um 11:00 Uhr, Programm ab 10.11. auf Homepage abrufbar

Spanisch

Jessica Rodriguez Correal, Fachsprecherin

Ich habe das Fach Spanisch studiert, weil ich einerseits offiziell meine Muttersprache, die ich - objektiv betrachtet - sehr klangvoll finde, in der Schule auch unterrichten wollte, und andererseits, weil ich von der zunehmenden Bedeutung dieser Sprache für die Zukunft bzw. das spätere Berufsleben unserer Schüler überzeugt bin.

Spanisch ist eine der meist verbreiteten Sprache auf der Welt. Offiziell wird sie in 21 Ländern gesprochen, was eine große Vielfalt an zu entdeckenden Kulturen darstellt, und gilt z. B. durch ihre Funktion als Amtssprache vieler internationaler Organisationen als Weltsprache. Das Beherrschen dieser Sprache kann demzufolge nicht nur im Urlaub, sondern auch im Geschäfts- und im Arbeitsleben Vorteile bringen.

Meine Kolleginnen und ich legen im Unterricht viel Wert darauf, dass unsere Schüler von Anfang an die Hemmungen gegenüber der gesprochenen Sprache verlieren, und motivieren sie ständig dabei, sich nicht nur auf die Sprache einzulassen, sondern immer mehr auf Spanisch „zu denken“. Im Laufe des Lernprozesses sollen sie in der Lage sein, sich in der realen „spanischen Alltagswelt“ gut zurecht zu finden. Um dieses Ziel zu erreichen, setzen wir unterschiedliche Unterrichtsformen und Methoden im Unterricht ein und bieten bei genügend Interesse u. a. eine Sprachreise nach Sagunto (in der Nähe von Valencia/ Spanien) in der Einführungsphase an.

Von allen unseren Schülern erwarten wir, dass sie regelmäßig die behandelten Unterrichtsinhalte wiederholen und vertiefen. Diese von beiden Seiten investierte Arbeit lohnt sich. Deswegen freuen wir uns auf DICH!