Berufsorientierung

Unsere Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich im Laufe ihrer Schullaufbahn kontinuierlich mit dem Thema Berufswahl. Sie besuchen die Ausbildungsmesse Südhessen in Darmstadt und das Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit und nehmen am GIRLS‘DAY und am BOYS’DAY teil. In einer Unterrichtssequenz in der Jahrgangsstufe 8/9 wird der Wirtschaftsraum Darmstadt erforscht, Betriebserkundungen (z. B. Ausbildungsbetriebe der TU Darmstadt) finden statt. Dazu kommen Sozialpraktikum, Berufspraktika, Projekte zur Studienorientierung und Präsentationstraining.

Sozialpraktikum

Für die 8. Klassen im Gymnaisum führen wir ein Projekt durch, das besonders die sozialen Kompetenzen fördert. Es ist ein zweiwöchiges Sozialpraktikum, in dem die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in humane, auf Menschen und das Leben gerichtete Tätigkeiten gewinnen. Sie tauschen die Schule mit einer sozialen Einrichtung wie zum Beispiel einem Altenheim, einem Kindergarten, einer Behinderteneinrichtung, einem Tierheim oder engagieren sich im Bereich des Umweltschutzes.

Das Sozialpraktikum findet in der zweiten und dritten Schulwoche nach den Weihnachtsferien statt.

Berufspraktikum

Berufspraktika finden in der Realschule in den 8. und 9. Klassen statt, im Gymnasium in der 9. Klasse und in der Einführungsphase der Oberstufe. Hier erhalten unsere Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Berufstätigkeit und ein erstes Verständnis der Arbeitswelt. Viele von ihnen entwickeln dabei ganz gezielte Berufs- und Studienwünsche. Das Berufspraktikum in der 8. Klasse Realschule kann auch in der Form eines Sozialpraktikums durchgeführt werden (siehe oben).

In den Klassen 8 und 9 erfolgt ein Besuch der betreuenden Lehrkraft im jeweililgen Praktikums-Betrieb, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Daher sollte ein Praktikumsplatz in der näheren Umgebung gefunden werden. Ein Praktikum in weiterer Entfernung kann nur in Ausnahmefällen gestattet werden.

Das Berufspraktikum findet in der zweiten und dritten Schulwoche nach den Weihnachtsferien statt.

Studienorientierung

Das wiederholte Beschäftigen mit dem Thema Studienwahl motiviert zum Abitur und zur Aufnahme eines Hochschulstudiums. Dazu gehören folgende Aktivitäten:

  • Berufsspraktikum in der Einführungsphase der Oberstufe
  • Besuch der Hochschul- und Berufsinformationstage („HOBIT“) in Darmstadt in der Qualifikationsphase (Q1) sowie des „Tages der offenen Tür“ der Universität Mainz (Information zum kompletten Studienangebot) in der Einführungsphase
  • Projekt zur Studien- und Berufswahlorientierung für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe (Sommerprojektwoche). Themen: Informationen und Recherchen zu Studiengängen und Berufen, Stärkeprofile, Exkursionen zu TU, Uni-Bibliothek u. a.

Präsentationstraining

In allen Schulstufen und in vielen Fächern trainieren die Schülerinnen und Schüler, ein Thema vor einem Publikum medienunterstützt, rhetorisch ausgefeilt und lebendig zu präsentieren.

Im Fach IT (Informationstechnologie) in der 6. Klasse des Gymnasiums und in der 7. Klasse der Realschule lernen die Schülerinnen und Schüler den Umgang mit Textverarbeitungsprogrammen und Präsentationsprogrammen. Sie erstellen im Unterricht eine Präsentation.

Präsentationstraining wird speziell in der Winterthemenwoche für die 10. Klassen angeboten.

Zielvereinbarungsgespräche

Wir möchten unsere Schülerinnen und Schüler dazu motivieren, ihr persönliches intellektuelles Potential zu nutzen. Indem wir Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern zu einem Gespräch einladen, signalisieren wir deutlich: Ihr Kind, das Sie uns anvertraut haben, ist keine Nummer, sondern ein Mensch, dem wir uns direkt zuwenden, an dessen persönlicher Entwicklung wir Anteil nehmen, dem wir aber gleichzeitig Kompetenzen vermitteln wollen.

Berufsberatung

Schülerinnen und Schüler der Realschule und des Gymnasiums können sich direkt an die für sie zuständige Berufsberaterin von der Bundesagentur für Arbeit in Darmstadt wenden.

Beratung Realschule

Beratung Gymnasium

Alternativangebote in Pandemie-Zeiten

AGENTUR FÜR ARBEIT

Berufsberatung mit Frau Graalfs (telefonisch) unter 06151 304-274
montags bis donnerstags von 8-13 Uhr

Hotline zur Berufsberatung: 06151 304-212
montags bis freitags von 9 - 12 Uhr; donnerstags von 14 - 16 Uhr

UNIVERSITÄTEN

Freie Theologische Hochschule Gießen (FTH)

Kennenlernen der FTH und des Studienbetriebs durch Videos unter: fthgiessen

AUSBILDUNG

Landesinitiative „Duale Ausbildung in Hessen“

Ab dem 28.05.2020 wöchentliche Online-Sprechstunde rund um das Thema „berufliche Orientierung“, immer donnerstags um 17:00 Uhr. Nähere Infos unter: www.dualeausbildung-hessen.de