Soziales Engagement

Lernen spielt sich lebenslang auf allen Gebieten des Lebens ab und geht damit weit über notwendiges Fachwissen hinaus. Der Arbeitsmarkt verlangt von den Schulabgängern außer einem guten Wissensstand auch ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit, Kreativität, Flexibilität, Medienkompetenz und nicht zuletzt sozialer Kompetenz. Dabei geht es vor allem um den fairen, sensiblen und wertschätzenden Umgang mit anderen Menschen. Wir fördern die Entwicklung sozialer Kompetenzen in allen Altersstufen durch vielfältige Projekte.

Sponsorenlauf

Schule - läuft bei uns ... für drei gute Zwecke. Wir unterstützen folgende Projekte:

  • "Unser Hilfsprojekt", ein Waisenhaus mit Schule in Kambodscha: Schülerinnen und Schüler mehrerer Generationen haben das Projekt von seinen Anfängen (z. B. Anlegen von Wasserleitungen und Brunnen im Busch) bis hin zur aktuellen Zielsetzung (Betten für Waisenkinder, weitere Klassenräume, Befestigung der Straße zu den Waisenhäusern sowie eine weitere Schule in einigen Kilometer Entfernung) begleitet.
  • Die Aktion "Du musst kämpfen! Jetzt erst recht!" zugunsten des Vereins "Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e. V.". Die Spendengelder gehen an das Projekt "Supportive Sporttherapie in der Kinderkrebsklinik des Universitätsklinikums Frankfurt am Main".
  • Ein von ADRA gefördertes Projekt zur nachhaltigen Energieversorgung in sehr armen Gebieten im Norden von Vietnam, das die Energieagentur Marienhöhe entdeckt hat.

Kinder helfen Kindern

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit packen Kinder an unserer Schule frohen Herzens kleine Päckchen, die auf eine lange Reise nach Osteuropa geschickt werden, an deren Ende andere Kinder mit leuchtenden Augen die Geschenke aus den Päckchen entgegen nehmen. So bescheren sie denen, die es nicht so gut haben, eine kleine oder auch große Freude.

Mehr erfahren

Kambodscha-Projekt

Seit vielen Jahren fahren Schülerinnen und Schüler der Marienhöhe unter Begleitung des Leiters unseres Jungeninternats jeden Winter zu einem Waisenhaus nach Siem Reap in den Norden Kambodschas. Dort unterstützen sie Tim und Wendy Maddox und ihr Team in ihrer Arbeit mit den Waisenkindern. Die Maddox' haben in Siem Reap mithilfe von Spenden eine Krankenstation für die Armen, ein Waisenhaus und eine Schule gebaut.

Unser Einsatz

Die Kosten der Baumaterialien für die Instandhaltung der Gebäude werden durch unseren jährlichen Sponsorenlauf aufgebracht, bei dem wir uns als gesamte Schule dafür einsetzen, dass möglichst viele Spenden gesammelt werden. Vor Ort bauen und renovieren unsere Schülerinnen und Schüler Wasserspeicher, Kanäle, Sanitäranlagen, Brunnen sowie Schulgebäude.

Eine prägende Reise

Der Lohn der Mühe ist groß: Die Teilnehmer lernen nicht nur Menschen aus fremden Kulturen und ihre Art zu leben kennen, sondern sie lernen auch viel über sich selbst und ihre Möglichkeiten und Grenzen. Abenteuer erleben, sich für Menschen in Not einsetzen und den Glauben praktisch umsetzen – eine solche Reise bleibt unvergessen und prägt nachhaltig.

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • Mindestalter: 16 Jahre (mit Einverständnis der Eltern)
  • Teilnahme an den Informationsveranstaltungen
  • Teilnahme an einem Einzelgespräch
  • Übernahme der Kosten für den Flug
  • Bereitschaft zu Unterkunft und Verpflegung unter einfachsten Verhältnissen
  • Aktive Teilnahme in der Arbeitsphase und Beteiligung am Programm

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bevorzugt werden Schülerinnen und Schüler des Schulzentrums Marienhöhe. Erwachsene Teilnehmer erklären sich dazu bereit, die Jugendlichen mit zu betreuen und nach Absprache besondere Aufgaben zu übernehmen.

Einzelheiten wie Ausrüstung, Kosten und Impfungen gibt es bei den Informationsveranstaltungen und nach der Bewerbung.