Infotag So 19.11.
Start um 11:00 Uhr, Programm ab 10.11. auf Homepage abrufbar

Musik

Michael Helt, Fachsprecher

Musik kann auf verschiedene Art erfassen und begeistern: Sie kann gehört und gelesen, gespielt und besprochen werden. So wie jeder Musik anders wahrnimmt, so unterschiedlich sind auch die Zugänge zu dem, was wir thematisieren.

Wir sind nicht nur gern Lehrer, die mit Schülern Musik hören und über sie diskutieren, sondern wir haben auch unterschiedliche Instrumente, die wir vertieft studiert haben. Daher reden wir über klassische Musik sowie über Popularmusik. Wir suchen nach den Besonderheiten der jeweiligen Genre, lernen die "Fremdsprache Notenlesen" und setzen dies auch im Unterricht um - auf Keyboards, die den Schülern in den Tischen des Fachraumes zur Verfügung stehen, oder auch mit Boomwhackers, die sehr direkt den Bezug des einzelnen Schülers zu einem bestimmten Ton ermöglichen und ihn zu einem Teil der Gruppe machen. Auch in der klassischen Form des gemeinsamen Singens sowie im Bandspielen kann man sich versuchen. Jeder hat die Möglichkeit, sich einmal ans Schlagzeug zu setzen, jeder kann seine Fähigkeiten und Interessen im musischen Bereich, denen er in seiner Freizeit nachgeht, in das gemeinsame Musikmachen einbringen.

Und wem der Unterricht noch nicht reicht - an der Schule gibt es für Unter-, Mittel- und Oberstufe auch Bands, in die man sich im Wahlunterricht einbringen kann, sowie einen Unterstufenchor - alle stehen mehrfach im Jahr in Schulveranstaltungen auf der Bühne.

  • Besondere Veranstaltungen/Fahrten Exkursionen

    • Projekt „Songwriting“ in der Sommerprojektwoche: Das Songwriting stellt eine moderne und beliebte Form der Identifikation von jungen Menschen dar (u. a. mit ihrer Schule, der Marienhöhe). Eigene Lieder schreiben fördert das Selbstbewusstsein, stärkt die Persönlichkeit und bringt Anerkennung von Mitschülern.
  • Besondere Aktivitäten, die aus dem Unterricht erwachsen oder über den Unterricht hinausgehen

    • Chöre und Bands aus dem Wahl(pflicht)unterricht und aus AGs treten bei unterschiedlichen Veranstaltungen auf, z. B. am Infotag, bei Schulgottesdiensten, Abendveranstaltungen, Abschlussfeiern oder beim Sommerfest

    Kooperationen

    • Zusammenarbeit mit der Akademie für Tonkunst. Die Profilbildung des Faches Musik auf der Marienhöhe wird mit der Unterstützung der Akademie für Tonkunst insofern erweitert und ergänzt, als Bandmitglieder von Marienhöher Bands beim Bandspiel und beim Songwriting Förderung erhalten, u. a. durch den Besuch von Kursen in der Akademie oder durch einen aktuellen „Input" von Studenten der Akademie.

    Auszug aus dem Marienhöher
    "Kursbuch Schulentwicklung"