Infotag verpasst?
Viele Infos zu unserer Schule finden sie hier auf der Homepage

Fachbereich III

Edelgard Ninow-Woysch, Fachbereichsleiterin

In den Fächern des Fachbereichs III werden schwerpunktmäßig Kompetenzen im kognitiven und instrumentellen/technischen Bereich gefördert. Die Schüler entwickeln in der Auseinandersetzung mit den fachspezifischen Themen eine mathematische Modellierungsfähigkeit von Wirklichkeit und erhalten Zugriff auf die instrumentelle, technische Gestaltung physikalischer, chemischer und biologischer Prozesse.

Wesentliches Ziel der Naturwissenschaften und Mathematik ist die Vermittlung naturwissenschaftlicher Welterkenntnis. Die Schüler erhalten Zugang dazu über das Experiment, die Analyse und Synthese von Stoffen, bei Erklärungen für die objektiv gegebene Natur und für ihre Nutzung. Staunenswerte Naturerscheinungen werden verstehbar gemacht, dabei die Konstanz und Veränderlichkeit in der materiellen Welt, die Einheit und gleichzeitig Individualität natürlicher Vorgänge. Damit Schülerinnen und Schüler sich in dieser Denkweise üben, ist es notwendig, verschiedene Phänomene und Beobachtungen unter den verschiedenen Gesichtspunkten und Arbeitsweisen zu betrachten.

Neben dem Erwerb spezifischen Fachwissens geht es auch um die Vermittlung von Fähigkeiten und Fertigkeiten, die zur Lösung naturwissenschaftlicher Fragestellungen notwendig sind. Hierfür leistet jedes der naturwissenschaftlichen Fächer, inklusive der Mathematik und Informatik, einen spezifischen Beitrag.

Das Staunen über die Naturwelt und die Möglichkeit, sie in Regeln, Gesetzen und mathematisch zu ordnen, kann zu religiösen Fragestellungen führen, ebenso die Verantwortung für Nachhaltigkeit, die Bewahrung der Natur als Schöpfung und die Ehrfurcht vor dem Leben.