Infotag So 19.11.
Start um 11:00 Uhr, Programm ab 10.11. auf Homepage abrufbar

Biologie

Edelgard Ninow-Woysch, Fachsprecherin

Bei der Berufswahl war mein Plan zunächst, Englisch und Sport für das Lehramt zu studieren. Doch im Biologie Leistungskurs hat mich die Thematik so angesprochen, dass ich mich anders entschieden und das Fach Biologie gewählt habe.

Es begeistert mich zunehmend mehr, welche Anwendungsbereiche die Biologie hat und wie viele Beobachtungen und Vorgänge in der Natur, aber auch bei den Menschen selbst, erklärt werden können, und wie eng beides miteinander verknüpft ist. Immer wieder werden neue Türen aufgestoßen, die zu neuen Erkenntnissen und weiteren Erklärungsansätzen führen.

Mit der Biologie während meines Studiums hat das heutige Unterrichtsfach Biologie nicht mehr so viel zu tun. Die rasante Weiterentwicklung der Biologie in Wissenschaft und Forschung, zum Beispiel in der Genetik und den Neurowissenschaften, mit spektakulären Ergebnissen, wirkt sich auch auf den Biologieunterricht aus.

Das komplexe Wissen der Biologie verständlich für unsere Schülerinnen und Schüler zu vermitteln, ist wahrlich eine Herausforderung. Dabei versuche ich, so viel wie möglich auf ihre eigene Erlebniswelt und Beobachtung zu beziehen, um Zusammenhänge herzustellen, und das auf möglichst vielfältige Weise. Ich denke, die Biologie ist - neben einigen anderen Fächern - ein Fach, von dem man auch im späteren Leben profitieren kann!

  • Besondere Veranstaltungen/Fahrten Exkursionen

    • Die Leistungskurs-Studienfahrten sind immer mit biologischen Projekten verbunden (z. B. Besuch in der Meeresschule in Pula mit Tauchgängen u. a.).
    • Exkursionen finden immer wieder statt, haben aber nicht den Charakter der Regelmäßigkeit, z. B. in den Frankfurter Zoo, ins Vivarium Darmstadt.

    Besondere Aktivitäten, die aus dem Unterricht erwachsen oder über den Unterricht hinausgehen

    • Unterrichtsgänge erwachsen dem jeweiligen Lehrplan, z. B. Waldgänge, Pflanzenbestimmungen.